Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aktuelles:


 

Bergarbeiter im Streb
Glück auf 2024

Wenn die Bergleute in früheren Jahren zur Schicht eingefahren sind, dann wussten sie, dass die Gefahr immer mitfährt. Und doch sind sie mit Zuversicht eingefahren, um ihre schwere und herausfordernde Arbeit Untertage zu verrichten. Heute, 31 Jahre nach dem Ende des Bergbaus in unserer Region, stellen sich neue Herausforderungen in unseren Weg. Die Welt verändert sich. Wir hoffen auf mehr Frieden in dieser Welt, auf wirtschaftliche und soziale Stabilität. Wir wollen uns Vertrautes bewahren. Wir tun gut daran, auch die uns von den Bergleuten einst vorgelebte Zuversicht zu behalten. Das Grube Anna Bergbauinformationszentrum wünscht Ihnen allen Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für das neue Jahr 2024 !


 

Kranzniederlegung
Kranzniederlegung

Mit dem 21. Oktober ist ein Ereignis verbunden, an das vom Grube Anna Bergbauinformationszentrum jedes Jahr erinnert wird. So legte der Verein auch diesmal wieder auf dem Alsdorfer Nordfriedhof einen Kranz am Ehrenmal für die Bergleute nieder, die beim großen Grubenunglück 1930 auf der Grube Anna II tödlich verunglückt sind. Beim zweitgrößten Grubenunglück in Deutschland haben fast 300 Menschen ihr Leben verloren. Der Vorsitzende des Bergbauinformationszentrums, Hans-Georg Schardt, betonte bei der Kranzniederlegung, dass "in Alsdorf die Opfer des besonderen aber auch gefährlichen Berufs nicht vergessen werden".


 

Luftbilld Anna
Rechercheanfragen

Zur Zeit erreichen uns viele Anfragen zu Eltern, Großeltern oder anderen Verwandten, die früher einmal beim Eschweiler Bergwerks-Verein oder auf anderen Gruben im ehemaligen Aachener Revier gearbeitet haben.  Wir weisen darauf hin, dass sich im Archiv des Grube Anna Bergbauinformationszentrums keine Unterlagen aus Personalakten des Eschweiler Bergwerks-Vereins oder anderer Gruben befinden. Deshalb können wir diesbezüglich keine Auskünfte erteilen.  
Das Grube Anna Bergbauinformationszentrum ist ein gemeinnütziger Verein, der von ehrenamtlichen Mitgliedern getragen wird. Insofern kann die Beantwortung von Anfragen eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen. Sie finden auf dieser Homepage ein für die Recherche hilfreiches „Findbuch“. Dort können Sie unter „Suche“ einen Namen oder ein Stichwort eingeben und feststellen, ob es zu diesem Namen oder zu diesem Stichwort ein Dokument in unserem Archiv gibt.
 


 

Cover_Alsdorfs Kathedralen
Alsdorfs "Kathedralen"

In keiner anderen Stadt des ehemaligen Aachener Reviers, gibt es noch so viele Denkmäler aus der Geschichte des Industriellen Bergbaus wie in Alsdorf. 

 

Das Buch Alsdorfs "Kathedralen" und andere Spuren einer vergangen Industriekultur beschreibt diese Denkmäler, ihre historische Bedeutung und ihre neue aktuelle Funktion in kurzen, spannenden Geschichten.

 

Es wurde herausgegeben vom Grube Anna Bergbauinformations Zentrum e.V. und dem ProENERGETICON e.V.

 

Erhältlich im Shop des ENERGETICON,

Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7

zum Preis von 19,00 Euro.

Anfragen

Büro
Dienstag bis Freitag nur telefonisch von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung


Bibliothek
Termine nach Vereinbarung

 

Mehr